Konversations-KI

3 Hindernisse für die Entwicklung der Konversations-KI

Thanks to ongoing advancements in the fields of artificial intelligence and machine learning, computers can perform a growing number of cognitive tasks. As a result, businesses are able to rely on machines for critical functions once thought impossible to automate. In particular, the rise of conversational AI platforms such as chatbots and virtual cognitive agents has given organizations in a wide range of industries the ability to improve customer support and HR activities — and these platforms are only getting smarter.

Interest in conversational AI skyrocketed in 2020, as did corporate investment in machine learning platforms. This was in large part due to the COVID-19 pandemic, which forced companies in nearly every sector to find ways to do more with less. The sudden spike in customer inquiries received by banks, retailers, and airlines, for instance, exposed the limitations of human customer-support teams and the urgent need for automated capabilities. Moreover, the pandemic has altered our expectations as consumers, increasing the demand for digital-first customer experiences.

Wo sind wir jetzt?

Wo ist Shaip jetzt? Eine vor der Pandemie durchgeführte Salesforce-Umfrage ergab, dass 62% der Verbraucher waren offen für Unternehmen, die KI in Kundeninteraktionen integrieren. Dieser Prozentsatz ist wahrscheinlich gestiegen, ebenso wie die Fähigkeiten von KI-Plattformen. Damit Conversational AI als Tool zur Kundenbindung wirklich allgegenwärtig wird, müssen jedoch noch einige Hürden genommen werden:

  1. Emotionen erkennen:

    Zunächst einmal sind die meisten Plattformen noch relativ unausgereift, wenn es darum geht, Emotionen zu erkennen. Menschliche Kommunikation hängt ebenso von Emotionen wie von Sprache ab, und eine Änderung des Tonfalls könnte die Bedeutung von gesprochenen oder geschriebenen Dialogen völlig verändern. Um Computern beizubringen, subtile kontextbezogene Hinweise zu erkennen, benötigen Produktteams Datenbestände mit vielen verschiedenen menschlichen Stimmen. All diese Daten zu finden ist keine kleine Herausforderung.

  2. Neue Sprachen lernen:

    Most of the world’s population doesn’t speak English. Global organizations that hope to use conversational AI to interact with customers outside the United States would need platforms that understand not only different languages, but also various regional dialects and cultural differences. Again, this would require large amounts of multilingual speech and audio data from diverse communities and a wide range of situations (e.g., TED Talks, debates, phone conversations, monologues, etc.), and that data would need to cover a variety of topics.

  3. Die richtige Stimme erkennen:

    Training AI to detect a single speaker among a multitude of voices is another challenge, one that’s likely familiar to anyone with an in-home smart speaker such as Google Home or Amazon’s Alexa. In a crowded living room, these platforms might respond to commands not intended for them or might be unable to distinguish commands over multiple conversations. This usually creates minor frustration and perhaps some comic relief, but when business transactions involving sensitive customer data are being conducted via voice commands, it’s imperative that the AI doesn’t confuse user accounts.

Lassen Sie uns noch heute Ihre Anforderungen an KI-Trainingsdaten besprechen.

Trotz dieser Hindernisse birgt Conversational AI ein immenses Potenzial für Unternehmen aller Art. Shaip ist hier, um Ihnen zu helfen, dieses Potenzial zu erschließen, und alles beginnt mit Daten. Wir können Produktteams stundenlang transkribierte, kommentierte Audiodaten in mehr als 50 Sprachen zur Verfügung stellen. Mit unserer proprietären Datenerfassungs-App sind wir in der Lage, die Verteilung von Datenerfassungsaufgaben an globale Teams erfahrener Datensammler zu rationalisieren. Die App-Schnittstelle ermöglicht es Anbietern von Datenerfassungs- und Anmerkungsdiensten, ihre zugewiesenen Erfassungsaufgaben einfach einzusehen, detaillierte Projektrichtlinien einschließlich Mustern zu überprüfen und Daten schnell zur Genehmigung durch Projektprüfer zu übermitteln und hochzuladen.

Wird in Verbindung mit dem ShaipCloud-Plattform, unsere App ist nur eines von vielen Tools, die uns in die Lage versetzen, Daten in praktisch jeder Größenordnung zu beschaffen, zu transkribieren und zu kommentieren, um anspruchsvolle Algorithmen für den Einsatz in realen Kundeninteraktionen zu trainieren. Möchten Sie erfahren, was uns sonst noch zu den führenden Anbietern von Conversational AI macht? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie uns Ihre KI zum Reden bringen.

Social Share